Viele tolle Gespräche durfte ich am ersten Wochenende meines Wahlkampfes führen. Das Publikum war bunt gemischt, von der jungen Mutter mit ihren Kindern bis zum Rentnerehepaar. Auch wenn es in erster Linie einmal um das gegenseitige Kennenlernen ging, wurde ich auch schon auf ein paar Dinge hingewiesen, die verbessert werden sollen. Am meisten wurde dabei die unbefriedigende Breitbandversorgung genannt. Eine Mutter machte mich auf den unsicheren Schulweg zum Kindergarten und zur Grundschule aufmerksam, weil viele die Landesstraße überqueren müssen. Insgesamt habe ich aber den Eindruck gewonnen, dass man gerne und gut in Seitingen-Oberflacht wohnt. Dass dies so bleibt, dafür möchte ich mich gerne einsetzen.